Was zuletzt geschah… [merlinerzählt]

„Ich bin zurück und hoffe in nächster Zeit nicht wieder unangekündigt zu verschwinden.“ – Maike am 20.09.2017.

Dieses Versprechen hat sie ganze vier Wochen gehalten – bis zur Frankfurter Buchmesse. Und dann nichts mehr, für über einen Monat.

Was ist also passiert?


Ein herzliches Miau an alle!

Hört ihr mich schnurren? Nein? Gut, dann schnurre ich eben noch ein bisschen lauter. Ich bin zwar auf der einen Seite totaaaaaaal wütend, dass Maike mich so lange von ihrem Laptop ferngehalten hat, aber jetzt, da ich wieder mit meinen Pfoten auf die Tasten hauen darf, bin ich erst mal viel zu glücklich um nicht zu schnurren.

Einen ganzen verdammten Monat – sogar mehr – hat mein Frauchen keine Zeit für ihren Blog gefunden. Pah! Was soll das Gejammere? Waren doch nur ein paar Klausuren und Referate und Projektstarts und Hausarbeitenvorbereitungen und NaNoWriMo und…

Oh. Okay, verstehe. Ich sehe, dass sie mehr als genug zu tun hatte. Aber nach ihrem Versprechen einfach nicht zu bloggen? Nicht nett!

Jetzt verspricht sie schon wieder hoch und heilig, dass das nicht noch mal passiert. Wer’s glaubt. Ich meine, schon allein, dass dieser Beitrag am Freitag kommt – statt am Mittwoch wie geplant – sollte doch Beweis genug sein, dass sie lügt, oder?

Sie unterbricht mich gerade um zu erklären, dass sie immer noch eine Hausarbeit schreiben, ein Referat halten, zwei Hausarbeiten vorbereiten muss und noch eine mündliche Prüfung vor sich hat. Und das alles in den nächsten zwei Wochen. Pffffff. Dämliche Uni.

Aber zurück zu dem, was im November alles war. Was mein Frauchen für die Uni alles erledigen musste, interessiert euch bestimmt nicht. Das mit dem NaNoWriMo aber bestimmt!

NaNo-2017-Winner-BadgeKennt ihr nicht? Nicht schlimm. Mir musste man es auch mehrmals erklären. Der National Novel Writing Month, der jeden November stattfindet ist eine Art weltweite Schreib-Challenge, bei dem ganz ganz viele Schreiberlinge sich vornehmen mindestens 50 000 Wörter – also das Rohmanuskripts ihres Romans – in 30 Tagen zu schreiben. Und Maike hat es geschafft!

Gut, sie hatte sich eigentlich 60 000 Wörter vorgenommen, aber ich finde, dass auch 50 000 Wörter gar nicht so schlecht sind.

ParisAm Anfang des Monats war Maike außerdem mit ihrer kleinen Schwester in Paris. Was ein Spaß – wenn es auch noch viel schöner gewesen wäre, wenn sie mich mitgenommen hätten. Ich habe in einem Film gesehen, dass es da ein Restaurant gibt, das von Ratten geleitet wird – was ein Buffet! Aber zurück zu de Ferien von meinem Frauchen. Sie hat sich in der Woche (die etwas chaotisch war dank einem geklauten Geldbeutel) nämlich ganz neu in einen ihrer Lieblingsorte der Stadt des Lichts verliebt – in den Abbey Bookshop! Diese kanadische Buchhandlung nämlich durch die Augen ihrer Schwester zu sehen, war einfach fantastisch. Eigentlich war die ganze Woche fantastisch.

Natürlich hat sie dort auch neue Bücher gekauft: The Night Circus von Erin Morgenstern und Hotel Valhalla: Guide to the Norse Worlds von Rick Riordan. Außerdem hat sie bei Shakespeare & Company noch Perfect Chemistry von Simone Elkeles gekauft. Das Buchkaufverbot war für die Woche ausgesetzt (behauptet sie zumindest).

23319544_126409508029157_5127634663966230879_nAm 16. November, dem internationalen Tag der Toleranz, hat sie außerdem ein neues Projekt gestartet: Méli-Mélo – Im Durcheinander der Kulturen. Eigentlich ist es nur ein Projekt, dass sie für die Uni machen muss, uneigentlich ist es ihr aber trotzdem total wichtig. Und zwar haben sie und ein paar Freunde einen Facebook-Blog (und einen Instagram Account) erstellt, auf dem sie von nun an jede Woche zwei Geschichten posten werden zu interkulturellen Erfahrungen – was man von ausländischen Freunden lernen kann, zum Beispiel, von Kulturschock, Diskussionen über Käse und die richtige Art zu spülen. Ganz viel witziges und berührendes dieser Art – und Maike würde sich ganz ganz arg freuen, wenn ihr auch mal vorbeischaut und einen Like dalasst 😉 (Und ihr würdet ihr damit eine bessere Note bescheren – danke!)

Viel zu tun also. Zum Lesen blieb deswegen leider nicht so viel Zeit. Sie hat nur Und du kommst auch drin vor geschafft und dann mit Das Schicksal ist ein mieser Verräter angefangen. Aber naja. Auch da gelobt sie schon wieder Besserung (auch wenn sie das mit der Goodreads Challenge längst knicken kann). Blogbeiträge hat sie auch keine gelesen – was ich am Unverzeihlichsten von allem finde. Jetzt will sie unbedingt wissen, welche großartigen Beiträge sie verpasst hat – also überhäuft sie doch bitte mit Links und Tipps zu eigenen Beiträgen oder denen, von euren Lieblingsbloggern!

Jetzt, im Dezember – meinem Lieblingsmonat, weil so viel Spielzeug herumsteht: Lichterketten, Krippenfiguren, Christbaumkugeln, Fensterbilder, … – hat Maike auch viel vor! Erst mal für die Uni, aber sie möchte auch Weihnachten richtig feiern, ihre Freunde treffen, bloggen, lesen, schreiben, … Ganz viel eben. Mal schauen, ob das was wird.

Ich hoffe auf jeden Fall, dass sie mich tatsächlich die ganzen Blogbeiträge wird schreiben lassen, die sie mir versprochen hat. Ihren Messebericht (wenn auch ein paar Wochen zu spät), zum Beispiel. Und den Beitrag zu Jugendbuchklischees in ihrem eigenen Manuskript (das davon nur so wimmelt!) und den Mystery Blogger Award und…

Ach mann. Maike sagt, ich soll doch nicht so viel verraten. Pah! Die hat doch nur Angst, dass sie mit meinem Tempo nicht wird mithalten können. Vielleicht muss ich mir einen verlässlicheren Blogger suchen, aus dessen Leben ich erzählen kann?

Auf der anderen Seite könnte das ziemlich schwierig sein. Bei dessen Eltern lebe ich ja dann gar nicht. Hmm.

So lange ich nach einer Lösung dafür suche, wünsche ich euch einen schönen Start in die Adventszeit und diesen letzten Monat 2017!

Flauschige Grüße,

Merlin

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.