Timeless II – Alexandra Monir [Kurzmeinung]

„Michele liebt Philip und Philip liebt Michele – es gibt nur ein kleines problem: Er lebt in der Vergangenheit und sie in der Gegenwart. Und als Philip in Micheles Welt auftaucht, gerät alles aus den Fugen. Hat ihre Liebe, die gegen die Gesetze des Universums verstößt, eine Chance?“

(Klappentext)

Der zweite Teil von „Timeless“ hält, was er verspricht. Er knüpft direkt an den ersten Teil an und hält sich nicht damit auf, Geschehenes zu wiederholen.
Als Philip in ihrer Klasse auftaucht, scheint Micheles Traum in Erfüllung zu gehen. Dumm nur, dass sich Philip gar nicht an sie erinnern kann.
Während der Geschichte gilt es also für Michele, herauszufinden, was es mit Philips Gedächtnisverlust auf sich hat. Außerdem muss sie noch in Erfahrung bringen, warum ihr Vater verschwunden ist und wo er sich aufhält, warum ihre Vorfahrin sie umbringen will und was es mit ihrer Zeitreisegabe auf sich hat. Ganz schön viel zu tun also.

Die Geschichte von „Timeless – Schatten der Vergangenheit“ liest sich flüssig und leicht. Und trotz der vielen Bedrohungen, denen sich Michele gegenüber sieht, fehlt irgendwie die Dynamik des ersten Teils. Es gibt weniger Zeitsprünge und mehr Beziehungsdramen. Die interessantesten Stellen waren für mich die, in denen Michele in der Vergangenheit auf den erwachsenen Philip trifft.
In diesem Roman klärt Alexandra Monir viele Fragen, die der erste Band offen gelassen hat. Man erfährt einige Hintergründe und lernt Micheles Großeltern und die Gefahren des Zeitreisens kennen.
Michele ist in diesem Teil eine Heldin, die ihr Schicksal nicht anderen überlässt und dennoch oft nur zuschauen kann. Ihre Suche nach Antworten ist nachvollziehbar und spannend für den Leser. Philip wirkt im zweiten Band realer – was nicht nur daran liegt, dass er jetzt in der Gegenwart lebt (zumindest irgendwie), sondern eher daran, dass er nicht mehr ganz der perfekte Traumprinz ist.
Nun zu Alexandra Monirs Schreibstil: Der zweite Teil liest sich flüssiger als der Erste. Fast schon leicht – die perfekte Abendlektüre. Oder auch für den Bus, in dem man sich nicht so gut konzentrieren kann.
Ich denke, dass es sich für Fans des ersten Teils definitiv lohnt, den zweiten Teil zu lesen. Allerdings lässt mich die Lektüre dieses Buches nicht so euphorisch zurück wie die des ersten Teils.
Also: ihr habt den ersten Teil geliebt und wollt wissen wie es weitergeht? Dann los!
Oder überlegt ihr noch, die Reihe zu lesen? Dann ist der zweite Teil definitiv kein Pro-Argument. Aber auch kein Contra – nur damit ihr mich nicht falsch versteht.
Ach, wisst ihr was? Macht euch einfach selbst ein Bild!


 ·  Heyne fliegt  ·  E-Book* ·  14,99 €  ·
·  Timeless – Schatten der Vergangenheit  ·

*Meine Hardcover-Ausgabe bekommt ihr zwar nicht mehr beim Verlag, aber immer noch bei den großen Buchhändlern.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Timeless II – Alexandra Monir [Kurzmeinung]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s