Wie sortiert ihr eure Bücher? [Merlinliest]

Hallo du da draußen 🙂

Mir ist jetzt grade erst mal ganz egal, wie du hier her gefunden hast – ob über irgendeinen Link, eine Google-Suche, durch Zufall oder weil du schon einer der lieben Menschen bist, die meinem Blog hier folgen (ihr seid in der letzten Woche übrigens ganz schön gewachsen, deswegen jetzt erst mal Hallo an alle Neulinge, es freut mich, dass ihr da seid 🙂 ) – danke, dass du hier bist. Und dann habe ich auch gleich eine Frage an dich:

Wie sortierst du deine Bücher? Sortierst du überhaupt?

Ich persönlich habe meine Bücher sehr sehr lange nicht wirklich sortiert. Das ganze hatte schon ein System, aber es zu erklären ist echt schwer. Da gab es die noch ungelesenen Bücher, die sich über meinem Schreibtisch stapelten (und später auch in anderen Ecken, als es zu viele wurden). Da gab es die Bücher, die ich schon seit meiner Kindheit habe und die seitdem am selben Fleck standen. Dann gab es Orte, da waren die Bücher nach Farbe sortiert, an anderer Stelle nach Größe, und wieder wo anders danach, wie lange sie schon bei mir lebten. Was aber immer schon war, und was sich auch nicht geändert hat, ist, dass man erkennt wie viel mir ein Buch bedeutet, je nach dem, ob es nah an meinem Bett steht oder nicht.

Rund um mein Bett Zuhause (also bei meinen Eltern, hier in der Studentenwohnung ist das alles ein bisschen anders) habe ich im Grunde drei Regale. Ein richtiges daneben, das ich auch als Nachttisch nutze. Ein Regalbrett an der langen Wand darüber und am Fußende noch ein Regal, das jedoch in die andere Richtung offen ist, auf dem aber auch Bücher oben drauf stehen. An diesen drei Orten sammle ich meine Lieblingsbücher.

Okay, nicht einmal unbedingt meine Lieblingsbücher. Aber eben Bücher, die mir etwas bedeuten, aus welchem Grund auch immer (das könnte vielleicht mal ein anderer Blogpost werden) oder bei denen ich weiß, dass sie mich trösten können. Diese nenne ich meine Traumfänger. Das sind die, nach denen ich blind greifen kann, wenn ich nicht schlafen kann, wenn ich aus einem Albtraum aufgewacht bin oder es mir einfach nur scheiße geht. Deswegen stehen sie auch so nah an meinem Bett: damit ich dafür nicht aufstehen muss.

Im letzten Sommer habe ich allerdings neue Regalbretter bekommen, die sich jetzt unter der Decke durch die hälfte meines Zimmers ziehen. Also mehr Stauraum. Den habe ich genutzt und meine Bücher (gelesene und ungelesene gemischt) – mit Ausnahme der Traumfänger – nach Autorenname alphabetisch sortiert (das war eine Großaktion, sage ich euch! Eigentlich auch mal einen Blogpost wert…). Davon habe ich immer geträumt, denn das hieß für mich immer auch, dass man genügend Bücher hat, als dass sich das Sortieren lohnt. Und darauf bin ich schon ein bisschen stolz.

Aber so richtig zufrieden bin ich damit mittlerweile nicht mehr. Viele andere Möglichkeiten sehe ich allerdings nicht – und im Grunde wohne ich ja sowieso nicht mehr Zuhause (was ich von einem Großteil meiner Schätze leider noch nicht sagen kann). Trotzdem bin ich neugierig: Wie sortiert ihr eure Bücher? Habt ihr ein System, das ihr mir erklären könnt oder ein so verworrenes wie ich ursprünglich, mit dem ich aber super klar kam? Oder stellt ihr einfach nach Gefühl eure Bücher irgendwie in den Schrank?

Ich freue mich schon auf eure Antworten 🙂

Liebe Grüße

Maike

Advertisements

7 Gedanken zu “Wie sortiert ihr eure Bücher? [Merlinliest]

  1. Jennifer schreibt:

    Hi Maike,

    ich denke selbst gerade über eine Neuordnung (und ein neues Billy-Regal, aber das ist ein anderes Thema ;)) nach. Hab mich auf der Suche nach Anregungen zu dir verirrt 😀
    Bisher stehen bei mir die Reihen beieinander und auch grob die Genre. Besondere Lieblinge stehen wie bei dir im Regal direkt neben dem Bett. Dort liegt auch immer ein Stapel ungelesener Bücher in Griffweite, damit ich, wenn mich die Laune auf was neues überkommt, nicht aufstehen muss…
    Allerdings liegen einige Bücher aus Platzmangel jetzt auch schon übereinander im Regal und ein paar haben es nur noch in Kisten nebendran geschafft. Wenn du also nach dem Umräumen ein gutes System gefunden hast, wäre ein Update toll!

    VG und ein schönes Wochenende,
    Jennifer

    • may4la schreibt:

      Hallo Jennifer,
      uh, ein neues Billy-Regal – das ist immer wie Weihnachten und großes neues Abenteuer in einem 😀
      Im Regal standen die Bücher bei mir nie übereinander, dafür haben sie sich auf allen möglichen Freiflächen gestapelt…
      Wenn ich denn zum Umräumen komme, poste ich super gerne ein Update – nur leider wird das vermutlich vor August nichts :/
      Aber dir wünsche ich auf jeden Fall schon mal viel Spaß beim ein- und umräumen!
      Liebe Grüße
      Maike

      • Jennifer schreibt:

        Hi Maike,
        leider dauert es bei mir auch noch ein paar Wochen bis es so weit ist 🙂
        Aber trotzdem danke und dir auch viel Spaß und Erfolg im August 😀
        VG Jennifer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s